Home

Polypharmazie statistik

Ergebnisse: In Deutschland kommt es bei etwa 42 % der über 65-Jährigen zu Polypharmazie, Tendenz steigend. 20-25 % dieser Patienten erhalten potenziell inadäquate Medikamente. Etwa 86 % der. Die Zahlen zur Polypharmazie-Prävalenz variieren teils stark und liegen je nach Definition, Region und Gesundheitsbereich zwischen 25 und 80 Prozent. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der eingenommenen Arzneimittel. So konnte in Deutschland bei rund 42 Prozent der über 65-Jährigen Polypharmazie beobachtet werden. Davon wurden ca. 86 Prozent der Tagesdosen von Hausärzten verordnet Definition und etwas Statistik Polypharmazie wird meist definiert als die dauerhafte Einnahme von fünf oder mehr Wirkstoffen beim gleichen Patienten [1]. In letzter Zeit wird immer lauter gefordert, dass die Definition sich nicht nur auf eine Zahl beschränkt, sondern dass auch die Angemessenheit (appropriateness) der Medikation berücksichtigt wird, bezogen auf die Situation des Patienten POLypharmazie, Arzneimittelwechselwirkungen und Risiken Pharmakologie Daten & ETL Biometrie / SAP Integration Verteilung Biometrie Pharmakologie ETL, Qualitätskontrolle, Queries Design Spezifikation Implementierung Integration Auslieferung Ausführung Publikation Analyse Zusammenführung 1 MII | 16.06.2021 2

Polypharmazie - Tendenz steigend, Folgen schwer kalkulierba

Polypharmazie: Gefährliche Wechselwirkungen von Medikamente

Polypharmazie beschreibt nach den meisten wissenschaftlichen Studien zu dieser Thematik den Sachverhalt, dass Patienten fünf oder mehr Medikamente parallel einnehmen. Damit steigt aber das Risiko von unerwünschten Arzneimittelinteraktionen. Häufig betrifft dies ältere Patienten, unter denen viele al

Statistik Nutzungsstatistik Gesamter edoc-Server Bereiche & Sammlungen Titel Autor Schlagwort Diese Sammlung Titel Autor Schlagwort Publizieren Einloggen Registrieren Hilf 4.1.1 Polypharmazie und Alter 53 4.1.2 Polypharmazie und Geschlecht 56 4.1.3 Polypharmazie und Familienstand/Haushaltsgröße 59 4.1.4 Polypharmazie und sozioökonomischer Status 61 4.1.5 Polypharmazie und subjektive Gesundheitseinschätzung 65 4.1.6 Polypharmazie und Lebensqualität 67 4.1.7 Verordnungsverhalten 7

Primary and Hospital Care - Polypharmazie bei Ältere

  1. Die Polypragmasie (griechisch πολυπραγμασία, altgriechisch ausgesprochen polypragmasía, Vielgeschäftigkeit) bezeichnet in der Medizin die sinn- und konzeptlose Diagnostik und Behandlung mit zahlreichen Arznei-und Heilmitteln sowie anderen therapeutischen Maßnahmen. Dadurch steigt das Risiko für Wechsel-und Nebenwirkungen
  2. HIOPP-3 - Hausärztliche Initiative zur Optimierung der Patientensicherheit bei Polypharmazie. Themenschwerpunkt Medizinische Statistik und IT-Infrastruktur. COFRAIL - Familienkonferenzen bei Frailty: Erhöhung der Patientensicherheit durch gemeinsame Priorisierung; ACD - Accountable Care in Deutschland - Verbesserung der Patientenversorgung durch Vernetzung von Leistungserbringern und.
  3. Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik werden jährlich etwa 580.000 Menschen in Thüringer Krankenhäusern operiert. Hochrechnungen der Barmer Thüringen haben ergeben, dass rund 265.000 davon Patientinnen und Patienten sind, die fünf oder mehr Medikamente gleichzeitig und andauernd einnehmen. Gerade bei diesen sogenannten Polypharmazie-Patienten kommt es bei der Aufnahme ins.

Definition und etwas Statistik Polypharmazie wird meist definiert als die dauerhafte Einnahme von fünf oder mehr Wirkstoffen beim glei­ chen Patienten [1]. In letzter Zeit wird immer lauter ge­ fordert, dass die Definition sich nicht nur auf eine Zahl beschränkt, sondern dass auch die Angemessenheit (appropriateness) der Medikation berücksichtigt wird, bezogen auf die Situation des. Polypharmazie bei älteren Patienten. Ist weniger nicht mehr? - Gesundheit / Pflegewissenschaft - Pflegemanagement - Hausarbeit 2014 - ebook 12,99 € - GRI Betagte Patienten Wege aus der Polypharmazie. Wege aus der Polypharmazie. 2. Mai 2019. Beim Europäischen Geriatriekongress war Polypharmazie im Alter das Top-Thema. Von der ersten iatrogenen Epidemie in der Medizingeschichte war die Rede, von einem War Against Polypharmacy, der ausgerufen werden müsse, um dieses grassierende Phänomen.

In diesem Buch werden alle verfügbaren Informationen zur Polypharmazie in der Behandlung psychischer Erkrankungen zusammengefasst und kritisch kommentiert. Polypharmazeutische Kombinationsstrategien in der Behandlung schizophrener und affektiver Psychosen, organischer psychischer Störungen und Angst- und Zwangsstörungen werden umfassend dargestellt sowie der sinnvolle Einsatz bei geistigen Behinderungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, in der Forensik sowie in der. Nach einer systematischen Übersicht der wissenschaftlichen Literatur wurden in den 110 ausgewerteten Publikationen nicht weniger als 138 Definitionen für Polypharmazie gefunden. [1] 2017 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Polypharmazie als den gleichzeitigen und regelmäßigen Gebrauch von vier oder mehr rezeptfreien, rezeptpflichtigen oder traditionellen Arzneimitteln definiert Polypharmacy status was categorized in 3 groups: non-polypharmacy (0-4 drugs), polypharmacy (5-9 drugs) and excessive polypharmacy (≥ 10 drugs). Polypharmacy was observed in 2,000 (49.7%. Polypharmazie: Wechselwirkungen zwischen Medikamenten. Medikamente für den Blutdruck, Blutverdünner, Schmerz- und Beruhigungsmittel, Stimmungsaufheller, Diabetes-Mittel: Die Liste an Medikamenten, die Senioren durchschnittlich am Tag nehmen, ist mitunter lang. Fachleute verwenden hierbei den Begriff Polypharmazie Von Polypharmazie (auch Polypharmakotherapie, Multimedikation oder schlicht Übermedikation genannt) spricht man meist, wenn ein Patient täglich fünf oder mehr Medikamente gleichzeitig einnimmt. Zwei Bevölkerungsgruppen haben besonders mit Übermedikation zu kämpfen: Ältere Menschen und Diabetiker. Zahlreichen Statistiken zu Folge werden.

Geriatrie und Nephrologie – Geschwister oder Zwangsehe

Polypharmazie ist altersabhängig: Insgesamt waren 35 Prozent aller hkk-Versicherten, denen 2015 Arzneimittel verschrieben wurden, betroffen. In der Altersgruppe der 65 Jahre und Älteren war der Anteil deutlich höher (61,5 Prozent). Da die Verordnungsdaten der gesetzlichen Krankenkassen keine frei verkäuflichen Arzneimittel beinhalten, ist. Die Problematik der Polypharmazie wird besonders an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung deutlich. Nach Krankenhausentlassung älterer, multimorbider Patienten sind Hausärzte zunehmend mit dem Problem konfrontiert, die in der Klinik neu angesetzte Medikation und die (oftmals beibehaltene) ambulante Medikation abzustimmen [1] Multimorbidität ist Hauptursache einer Polypharmazie. Mit der Zahl verordneter Arzneistoffe steigt die Interaktionswahrscheinlichkeit stark an. Bei Hochbetagten kann es außerdem über den verlangsamten Abbau zur Wirkstoffkumulation mit erhöhten Risiken für unerwünschte Arzneimittelereignisse (UAE) kommen. Methode. Eingeschlossen wurden in Alten‑/Pflegeheimen verstorbene Bewohner, bei.

In der Fachsprache heißt die gleichzeitige Einnahme mehrerer Medikamente Multimedikation oder Polypharmazie. Problematisch dabei ist, dass mit steigender Anzahl der eingenommenen Medikamente auch mehr unerwünschte Wirkungen auftreten. In dieser Information erfahren Sie, warum Patientinnen und Patienten viele verschiedene Arzneimittel erhalten und welche Risiken damit verbunden sind. Sie. POLAR_MI: Der alle vier Konsortien der Medizininformatik-Initiative umfassende Use Case POLypharmazie, Arzneimittelwechselwirkungen und Risiken hat das Ziel, mit Methoden und Prozessen der Medizininformatik-Initiative (MII) einen Beitrag zur Detektion von Gesundheitsrisiken bei Patienten mit Polymedikation zu leisten

Chronische Erkrankungen sind ein Themenschwerpunkt innerhalb der Abteilung für Epidemiologie und Gesundheitsmonitoring am RKI Als deskriptive Statistik wurden Häufigkeitsverteilungen in Form von Häufigkeits- und Kreuztabellen angelegt. Das Signifikanzniveau (α) wurde auf p < 0,05 festgelegt. Signifikante Unterschiede wurden mit dem Chi²-Test und Mann-Whitney-U-Test ermittelt. Fehlende Werte blieben bei allen statistischen Verfahren unberücksichtigt [5]. Zur. Fast drei Viertel (73,3 Prozent) aller Menschen, die an mehreren Krankheiten leiden, bekommen fünf und mehr Medikamente verordnet, die sie parallel einnehmen sollen. Das ist das Ergebnis der aktuellen hkk-Studie (Handelskrankenkasse) zum Thema Polypharmazie (Multimedikation). Besonders betroffen sind demnach Patienten ab 65 Jahren

  1. Verschreibung oder falsche Dosis eines Wirkstoffes erhält, spricht man von Polypharmazie. Laut Statistik wird eine von drei älteren Personen, welche mehr als fünf Medikamente einnimmt, und somit in den Bereich der Polypharmazie fällt, eine unerwünschte Arzneimittelnebenwirkung erleiden. (5) Allerdings darf hier nicht außer Acht gelassen werden, dass komplizierte, meist chronische.
  2. Die Thematik Polypharmazie gewinnt im Zuge des sich gegenwärtig vollziehenden demografischen und epidemiologischen Übergangs stetig an Bedeutung: Immer mehr Menschen erreichen ein höheres Lebensalter, leiden an chronischen Erkrankungen und Multimorbidität und werden mit immer mehr Medikamenten behandelt. POLITE-2 nutzt einen innovativen Ansatz zur Optimierung der Arzneimitteltherapie.
  3. Wenn ich in Rente bin und endlich Zeit habe, bereise ich die Welt! Diese oder ähnliche Träume haben viele. Doch in jungen Jahren weiß keiner, ob im Rentenalter die Gesundheit noch mitspielt. Die Statistik zeigt: In vielen Fällen leider nicht. Denn die Mehrzahl der Menschen über 65 ist chronisch krank. Die gute Nachricht ist: Trotzdem fühlen sich die meisten wohl und sind zufrieden.

Polypharmakotherapie im Alter: Weniger Medikamente sind

  1. Statistisches Mehrjahresprogramm. Das statistische Mehrjahresprogramm legt die Leitlinien des Bundesrates für die öffentliche Statistik für die Legislaturperiode bis 2023 fest und gibt einen Überblick über die statistischen Ziele, Prioritäten und Aktivitäten aller Bundesstellen
  2. Management der Polypharmazie gibt der Review von Dovjak. Heppner et al. brin-gen Daten zur Prävalenz und den Folgen von ADR aus der klinischen Praxis. Der Beitrag von Stegemann verdeutlicht, dass das Problem auch für die Pharmaindust-rie eine große Herausforderung darstellt. Wir hoffen, dass der Themenschwer- punkt Ihr Interesse findet und Sie sowohl praktische als auch theoretische Anregu
  3. Federführende Fachgesellschaft. Ziel: Optimierung einer erforderlichen Multimedikation unter Vermeidung von unangemessener Medikation und Untertherapie sowie unter Einbeziehung von Patientenpräferenzen. Dazu soll die vorbestehende S2e-Leitlinie nach der Aktualisierung auf der Basis eines systematischen Leitlinienreviews formal.

Experienc Laut Statistik hat ein Hausarzt aber nur sechs Minuten Zeit für einen Patienten. Das reicht natürlich nicht aus, um sich einen ausreichenden Überblick über die Medikamentenliste des Patienten zu verschaffen. Schnellerer Überblick mit spezieller Software. Ganz so schlimm scheint die Lage für Ärzte nicht zu sein: Mittlerweile kann sich jeder Hausarzt auf seinen Computer eine. SAPREMO: Sicheres Altern - Prävention und Demographie im Blick mit Verbesserung der Polypharmazie. (Statistik), mit der wir unseren Online-Auftritt stetig verbessern. Zudem setzt Youtube Cookies, wenn Sie ein Video auf unserer Seite anschauen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Alle Cookies zustimmen Einstellungen. Close. Datenschutz ist uns wichtig: Wir. Statistik Cookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren um so Schlussfolgerungen für deren fortlaufende Verbesserung abzuleiten. Marketing Cookies Details Marketing-Cookies ermöglichen die Darstellung interessenbezogener Inhalte, die meist durch Drittanbieter bereitgestellt werden, wie z. B. Videos oder Karten

Polypharmazie als Risiko: eine rechtsmedizinische

PDF | On May 1, 2016, Reinhard Alzner and others published Bewohner österreichischer Pflegeheime: Polypharmazie, PiM und kognitiver Status: Ergebnisse der OSiA Studie | Find, read and cite all. Aus verschiedenen Statistiken geht hervor, dass etwa 25 50 % jener Patienten/innen im Alter über 75 Jahren, mindestens fünf Medikamente regelmäßig einnehmen. (2) Da jedoch sämtliche unerwünschte Arzneimittelwirkungen ab einer solchen Anzahl gleichzeitig eingenommener Medikamente kaum noch berechenbar sind, besteht der Verdacht, dass Polypharmazie den Patienten/innen mehr Schaden als. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM): Neues Forschungsprojekt Medikationsfehler als Ursache für Krankenhauseinweisungen Quelle: Pressemitteilung, 28.11.2014 Pressemitteilung Nummer17/14 Ausgabejahr 2014 Datum 28.11.2014 mydr Signifikanz Statistik: Aussage über die Wahrscheinlichkeit, mit der ein beobachteter Unterschied durch einen tatsächlichen Unter-schied zustande kommt Systematischer Review / Übersichtsarbeit nach wissenschaftlichen Kriterien durchgeführte Zusammen-stellung und Interpretation des aktuellen Wissenstands auf Basis einer systematischen Literatursuche Unangemessene (inappropri-ate. Multimorbidität und Polypharmazie vermehrt Ressourcen im Gesundheitsbereich benötigen. Notaufnahmen sind und werden ebenfalls von diesem Wandel betroffen sein. In dieser Masterarbeit wurden die akut aufgenommenen Patienten der Abteilung der Inneren Medizin der BHB Linz im Dezember 2019 erhoben um folgende Forschungsfragen beantworten zu können. Forschungsfragen: Welche sind die fünf.

Bachelorarbeit Polypharmazie und Frailty bei älteren Mensche

Er sieht eine wichtige Aufgabe der Hausärzte darin, von Polypharmazie betroffene Menschen zu demedikamentisieren. Gewichtet wird gemeinsam mit dem Patienten: Es gibt Medikamente, mit denen ich. Hintergrund: Polypharmazie stellt bei älteren und multimorbiden Patienten ein zunehmendes Problem dar und geht mit einer Steigerung der Morbidität, der stationären Behandlungsbedürftigkeit, von Pflegeheimeintritten, Mortalität und Kosten einher. Am häufigsten lösen Antikoagulanzien und Antidiabetika unerwünschte Arzneimittelwirkungen aus Polypharmazie: Wie Sie den Durchblick im Medikamenten-Chaos behalten Bremen (dpa/tmn) - Nimmt ein Patient dauerhaft mehrere Medikamente gleichzeitig, kann er nicht nur den Überblick verlieren

Fehldosierung und Doppelverordnung Medikamentenflut im Alter. Die Lebenserwartung steigt, und mit jedem Lebensjahr werden die Menschen im Schnitt kränker. Doch 80-Jährige vertragen Wirkstoffe. Publikationsdatenbank. In der Publikationsdatenbank finden Sie alle Veröffentlichungen des WIdO sowie Beiträge von WIdO-Mitarbeitern in Zeitschriften und Publikationen externer Verlage Statistik 25. Biosimilar in den USA. Anders als Europa haben die USA lange gebraucht, bis sie ein eigenes Zulassungsverfahren für rekombinante Nachahmer etabliert hatten . 16:27 Uhr; ARena.

2.1.14 Polypharmazie - Evaluation..27 2.1.15 Stationäre psychiatrische Rehabilitation für Mütter/Väter mit psychischen Störungen unter Mitnahmemöglichkeit von Kindern Prävention statt Ausbügeln Das Projekt Pharmakotherapie-Management Halle des Universitätsklinikums Halle (UKH) erhält den mit 20.000 Euro dotierten Lohfert-Preis 2020, der in diesem Jahr zum achten Mal vergeben wird.Ausgeschrieben waren Projekte zum Thema Messbare Innovationen zur Verbesserung der Patientensicherheit.. Initiatorin des Projekts ist Dr. Ursula Wolf, die das. Statistik, Epidemiologie und Alltag Zeitschrift: InFo Neurologie + Psychiatrie > Ausgabe 3/2021 Autor: Prof. Dr. med. Alkomiet Hasan Ältere Patienten vertragen eine EKT oft besser als die Polypharmazie Journal club. Imaging hilft bei der Patientenselektion. Info Pharm. Teamorientierte multiprofessionelle Behandlungskonzepte ausgezeichnet. Journal club . Bremsen SSRI die Alzheimer. Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik werden jährlich etwa 580.000 Menschen in Thüringer Krankenhäusern operiert. Hochrechnungen der BARMER Thüringen haben ergeben, dass rund 265.000 davon Patientinnen und Patienten sind, die fünf oder mehr Medikamente gleichzeitig und andauernd einnehmen. Gerade bei diesen sogenannten Polypharmazie-Patienten kommt es bei der Aufnahme ins.

Gesundheitssystem Statist

Blick in die DRG Fallpauschalen und den Krankenhausmarkt, die Krankenhausabrechnung und die Pflegefinanzierung. Gesundheitswirtschaft & Gesundheitspolitik sind spannend im myDRG Archiv vom Monat Juli 2021 PrimaryCare setzt mit diesem Artikel eine im letzten Jahr begonnene Serie über quartäre Prävention fort [1, 2]. Diese beschäftigt sich mit dem Vermeiden unnötiger medizinischer Interventionen oder Medikamente und der dadurch entstehenden Schäden. Heute beschäftigen wir uns mit der Polypharmazie, dem gleichzeitigen Einsatz vieler Medikamente beim gleichen Patienten, mit dem Potential der. Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen Zur Mobilen Navigation springe Polypharmazie • Interaktions-Check: orale systemische OTC-Präparate und verschreibungspflichtige Medikamente 9 EKO AKTUELL Subutex® - ein gewonnenes Verfahren 10 EKO AKTUELL Olmesartan-assoziierte Enteropathie 9 EKO AKTUELL ®Entresto 16 STATISTIK (systematische) Reviews vs. Meta-Analyse

Jobprofil Statistik. Alessandro Hüttermann. Mein Name ist Alessandro Hüttermann und ich arbeite als Referent für strategische Datenanalyse im Stabsbereich Unternehmensentwicklung. Nach meinem Studium der Statistik mit dem Schwerpunkt Ökonometrie habe ich ganz klassisch über eine Stellenausschreibung auf einem Online-Portal zur KVWL gefunden. Das Angebot war für mich auch deshalb so. Deutscher Verkehrssicherheitsrat 2021 Seite 1 von 4 Medikamente im Straßenverkehr Beschluss vom 10. Mai 2021 auf der Basis einer Empfehlung des Vorstandsausschusses Verkehrsmedizi Polypharmazie. Die Behandlung älterer multimorbider Menschen stellt einen Schwerpunkt in der Altersmedizin dar. Wegen zunehmender Multimorbidität in einer alternden Gesellschaft nehmen immer mehr Menschen fünf und mehr Medikamente täglich ein (sogenannte Polypharmazie). Häufige Wirkstoffklassen dieser Altersgruppe entfallen auf kardiovaskuläre Arzneimittel, Beruhigungs- und Schlafmittel.

Todesfälle durch Ertrinken bis 2020 Statist

Mit Polypharmazie und Übermedikation stehen schwerwiegende Gesundheitsrisiken in Verbindung. Die Tatsache, dass die Zahl der Anzeigen unerwünschter Medikamentenwirkungen bei der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft deutlich zunimmt zeigt, dass sich das Problem zunehmend verschärft. So stieg die Zahl der Meldungen im Zeitraum von 2004 bis 2016 von 2.200 auf 4.000. Die hkk. Polypharmazie.. Diagnosebegriff für Krankheiten.. durch zuviel Medikamenteneinnahme.. ‚poly' heißt viel und ‚Pharmazie' heißt Pharmapräparate.. es gibt jetzt bereits einen eigenen Diagnosebegriff speziell für Krankheiten, die durch das Schlucken zu vieler Pharma-Pillen entstanden sind: ‚Polypharmazie'. (Wenn die letzten paar Wochen, vor dem Ableben eines Patienten, höhere. Multimorbidität und Polypharmazie in der Oralchirurgie. Die Versorgung multimorbider Patienten kann eine außergewöhnliche fachliche und zeitliche Herausforderung darstellen. Dabei ist die Abschätzung des zahnärztlich-chirurgischen Risikos bei Multimorbidität und Polypharmazie aufgrund der spärlichen Datenlage schwierig

Polypharmazie ergibt sich aus dem zur Behandlung mehrerer gleichzeitig bestehender Erkrankungen erforderlichen Einsatz diverser Medikamente. Zudem kann sie aus der unzureichenden Wirkung eines an sich adäquaten und indizierten Medikaments resultieren, das jedoch keine ausreichende Wirkung aufweist. Der angestrebte Therapieeffekt erfordert somit die Verabreichung eines weiteren oder mehrerer. Polymedikation. Eine Polymedikation (Synonyme: Multimedikation, Polypharmazie) liegt vor, wenn ein Patient parallel mehrere Medikamente dauerhaft einnimmt. Je nach Definition geht man von mindestens drei oder fünf solcher Arzneimittel aus. Etwa jeder vierte Bundesbürger nimmt permanent drei oder mehr Arzneimittel ein 2.3.1 Was bedeutet Polypharmazie - Der Einfluss des Medikationsverhaltens auf die Ernäh-rung 21 2.4 Was bedeutet personenzentrierte Betreuung 22 3 Erfassung des Ernährungszustandes 24 3.1 Gewichtskontrolle und Erhebung des BMI (Body-Mass-Index) 24 3.2 Ernährungsrisiko und Mangelernährung frühzeitig erkennen 2

SPSS IBM SPPS Statistics (Statistical Package of the Social Sciences) SQL Structured Query Language TAH Thrombozytenaggregationshemmer UAE Unerwünschtes Arzneimittelereignis UAW Unerwünschte Arzneimittelwirkung W weiblich WW Wechselwirkungen VO Verordnung vs. versus . 7 K. Boldt - Erkennung eines klinisch-pharmazeutischen Betreuungsbedarfs Verzeichnis der Abbildungen Abbildung 1: Phasen. Abb. 4: Algorithmus zur Beratung bei Polypharmazie Details siehe Text (modifiziert nach Qualitätszirkel Pharmazeutische Betreuung, Augsburg 2006). Pharmakokinetische Interaktione

Themen - Statistisches Bundesam

Demenzerkrankte sind oft multimorbide mit Polypharmazie Häufig betroffen von Kau- und Schluckstörungen sowie Anorexie Häuslich gepflegte Demenzerkrankte haben seltener eine inadäquate Energiezufuhr, obwohl weniger oft passierte Kost oder nährstoffreiche Trinknahrungen gegeben werde Jährlich sterben rund 58.000 Menschen in deutschen Krankenhäusern an den Folgen unerwünschter Medikamentenwirkungen. Rund die Hälfte der Fälle geht au Nützlichen Informationen für Doktoranden, Medizinstudierende, Ärzte, und auch Forscher in den Lebenswissenschaften (z.B.: MEDLINE / PUBMED-Zugänge, Literatursuche. hkk-Studie: Polypharmazie und Übermedikation sind Seniorenprobleme Zwischen 12.000 und 58.000 Patienten werden Hochrechnungen zufolge jährlich in Deutschland durch unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) dauerhaft geschädigt oder sterben. Zudem sollen in Deutschland etwa 1,5 Prozent aller Klinikeinweisungen im Zusammenhang mit UAW stehen, von denen insbesondere Menschen betroffen sind.

Deutscher Schmerz- und Palliativtag: Rüstzeug für diePolypharmakotherapie im Alter: Weniger Medikamente sindInteraktionen mit Cytochrom-P450: Wechselwirkungen der

Polypharmazie und widerstreitende Therapierichtlinien Aus der Multimorbidität ergeben sich häufig zusätzliche Probleme in der Behandlung, z. B. Polypharmazie (Behandlung mit mehr als fünf Medikamenten gleichzeitig) oder widerstreitende Therapierichtlinien, so dass ein sorgfältiges Abwägen erforderlich wird, welche Therapie angewendet werden kann (Risiko-Nutzen-Bilanz) 130 Verena-Maria Niedrist i Gastager • Niedrist ( Hrsg): Lebensende in Institutionen Alter die Inzidenz- und Prävalenzzahlen steigen. 13 Bei derartigen Er- krankungen mit kognitiven Beeinträchtigungen stellt sich infolgedes - sen auch die Frage nach dem Verhältnis von Selbstbestimmung und Fremdbestimmung.14 Es wird also sowohl den Lebensumständen als auch der letzte Polypharmazie und Multimorbidität. Im Konsil erfolgt eine individuelle gerontopharmakologische Analyse mit dem Ziel Polypharmazie zu minimieren bzw. in dieser Hinsicht die Pharmakotherapie zu optimieren. Ebenso erfolgt eine Einschätzung der Selbsthilfekompetenz des Patienten. Falls komplexe Therapiestrategien verfolgt werden, muss überprüft werden, ob diese überhaupt vom Patienten selbst. Arzneimitteltherapie im Alter. bewerten - abwägen - absetzen - mit Zugang zur Medizinwelt. Niebling, Wilhelm-Bernhard (Herausgeber); Maun, Andy (Herausgeber); Lundgren, Claes (Autor) Erscheinungsdatum : 03/2018. Inhaltsverzeichnis. Rationales Medikamentenmanagement bei älteren Menschen - wenn weniger mehr ist